Selbstverteidigung

Ju-Jutsu ist eine Sportart, die den Anforderungen einer modernen Selbstverteidigung angepasst wurde.

Ju-Jutsu ist flexibel oder variabel, da gezielt die Verteidigung gegen Techniken aus anderen Kampfkünsten gelehrt und gelernt werden. Dazu dient eine ganze Reihe von Techniken unterschiedlicher Kategorien, wie Bewegungslehre, Abwehr- und Falltechniken, Bodenkampf, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken, Nervendruckpunkttechniken sowie Tritt- und Schlagtechniken.

Der „freie Fluss“ der Bewegungen hat Vorrang vor dem Einüben von Kombinationen. Vor allem bei der Abwehr körperlich überlegener- oder mehrerer Angreifer ist diese Flexibilität ein ausschlaggebendes Element für die erfolgreiche Selbstverteidigung.

"Nicht-mit-mir" Gewaltprävention

Das Projekt „Nicht-mit-mir!“ ist ein durch die Jugend im DJJV initiiertes, bundesweites, prämiertes Gewaltpräventionskonzept. Lizenzierte & fachkompetente Kursleiter/-innen vermitteln dies alters- und zielgruppenorientiert an Kinder. Sich vor Gewalt zu schützen stellt ein wichtiges Grundbedürfnis eines jeden Menschen dar. Unser Kurs soll Kindern helfen Gefahren zu vermeiden, gefährliche Situationen zu erkennen und sich im Notfall zur Wehr setzen zu können. Wir wollen mit unserem Projekt dazu beitragen, dass Kinder & Jugendliche zu selbstbewussten starken Persönlichkeiten heranwachsen können.

Mehr erfahren…

Besondere Angebote

Moderne Selbstverteidigung muss die Bereiche Prävention, Deeskalation und die Folgen bzw. das Nachspiel einer Gewaltsituation beinhalten.

Mehr erfahren…

Sponsoren

Wir unterstützen