Aus- und Fortbildungen der Jugend

Die Ausbildungsangebote richten sich an TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen und MitarbeiterInnen von JJ-Vereinen, die überwiegend im Kinder- und Jugendbereich tätig sind und sich fachlich weiterqualifizieren wollen, um als lizenzierte/r JugendtrainerInnen mit DJJV-Lizenz oder DOSB-Lizenz die Jugendarbeit im Verein mitzugestalten. Der Einstieg in die Lizenzausbildung ist bereits mit 14 Jahren möglich, so dass interessierte junge Menschen zu qualifizierten Fachkräften in unserem Verband heranwachsen können.

Die Ausbildungen sind so gestaltet, dass theoretische Einheiten das Grundwissen vermitteln und vertiefen, die praktischen Einheiten anschauliche und verständliche Praxisbeispiele geben – so werden fachliches Wissen und praktisches Anwenden miteinander verzahnt. Durch die Ausbildungsgestaltung sammeln die TeilnehmerInnen weitere Erfahrungen in ihren Vereinen, die sie bei den Lehrgängen mit anderen Ausbildungsteilnehmern austauschen können. Der modulare Aufbau der Lehrgänge bietet jederzeit einen Einstieg in die Ausbildungen und liefert unmittelbar nutzbares Wissen.

Alle unsere Aus- und Fortbildungen werden von geschulten und erfahrenen AusbilderInnen gehalten, sie vermitteln Wissen aus der Praxis für die Praxis. Ebenfalls besitzen sie das DOSB Ausbilderzertifikat.

Jugendleiterausbildung

Unsere Jugendleiterausbildung ist in unserer Ausbildungskonzeption des DJJV e.V. enthalten und richtet sich nach den Rahmenrichtlinien des DOSB. Wir sind einer der wenigen Sportfachverbände, der eine eigenständige fachspezifische Jugendleiterausbildung anbietet. Unsere Jugendleiterausbildung qualifiziert sportfachliche aber auch im Bereich der überfachlichen Jugendarbeit.

Der Einstieg in die Ausbildung erfolgt über die Module 1 und 2, die mit der Basisqualifikation (40 Lehreinheiten) „SportassistentIn“ abschließen. Die Module 3 bis 6 ergänzen die Basisqualifikation zur DOSB Lizenz „JugendleiterIn im Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu“,  die insgesamt 120 Lehreinheiten umfasst. Die Jugendleiterlizenz ist eine Lizenz der Stufe 1. Über einen Kurzlehrgang kann zusätzlich die Trainer C-Lizenz erworben werden. Diese Lizenz ist 4 Jahre gültig und kann mit 15 UE verlängert werden.

Kursleiterausbildung „Nicht-mit-mir!“

Die DJJV-Zertifikatsausbildung richtet sich an alle interessierten MitarbeiterInnen der Jugendarbeit in den Vereinen, die sich dem Themenkreis „Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ annehmen wollen. Die Ausbildung qualifiziert die TeilnehmerInnen Kurse und Trainingseinheiten nach dem Kurssystem „Nicht-mit-mir! – Schütz Dich vor Gewalt!“ anzubieten.

Es werden die sportpraktischen Aktivitäten wie beispielsweise Kennenlern-, Vertrauens- und  Schreispiele oder Trainingsformen zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, sowie der Einsatz von Hilfsmitteln und theoretische Unterrichte wie u.a. aktuelle Gewaltthemen oder sexuellen Missbrauch verhindern nach den beiliegenden Lehrplänen angeboten und durchgeführt.

Desweiteren wird intensiv der Kursaufbau mit allen dazugehörigen Elementen wie beispielsweise einem Elternabend, einem strukturierten möglichen Stundenablaufplans des Kurses, Altersgemäßheit im Kurssystem (Geschlechtsspezifik), Finanzierungsmöglichkeiten und Werbung / Marketing für einen Gewaltpräventionskurs unterrichtet.

Hierzu wurden auch die notwendigen rechtlichen Aspekte in der Gewaltprävention wie u.a. das Notwehrrecht vermittelt. Trainingsformen als praktische Einheiten werden in den beiden Bausteinen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung in der Praxis unterrichtet. Spiele zur Förderung sozialer Verhaltensweisen und einfache Techniken zur Selbstverteidigung, sowie Techniken für den Ernstfall sind auch Bestandteil der Ausbildung. 

Ein weiterer Bereich stellte der Einsatz von Hilfsmitteln im Rahmen des Selbstverteidigungstraining zur Stärkung des Selbstwertgefühls dar.

Deeskaltation und Intervention ist eine Einheit der Lösungsstrategien, auch hier wird in der Ausbildung eingegangen.

Die Ausbildung umfasst 40 Lehreinheiten. Diese Lizenz ist 4 Jahre gültig und kann mit 15 UE verlängert werden.

Freizeitleiterausbildung

Die DJJV-Lizenzausbildung richtet sich an alle interessierten MitarbeiterInnen der Jugendarbeit in den Vereinen die Freizeiten betreuen oder leiten möchten. Es werden Unterrichte und Projekte im Rahmen des Sommercamps der Jugend durchgeführt. Themen in der Ausbildung sind u.a. die Rolle und Funktion des Freizeitleiters, Aufsichtspflicht, Animation und Motivation, Freizeitplanung, Finanzen, Zuschüsse, Versicherung. Die Ausbildung umfasst 40 Lehreinheiten.

 

Darüber hinaus bieten wir Fortbildungen zu den Themen „Beauftragte/r für Kinderschutz und Kindeswohl“,  „Ganztagsschulen“, „Stunt & Erlebnispädagogik im JJ“ oder „sexualisierte Gewalt im Sport und durch Sport verhindern“.

Unter der Rubrik Termine sind alle aktuellen Ausschreibungen zu unseren Aus- und Fortbildungen zu finden.

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend