Michael Fiedler

6. DAN für Michael Fiedler

Viele kennen die Situation bei einer DAN-Prüfung: Es sitzen neben dem Vorsitzenden der Prüfungskommission zwei Beisitzer an einem Tisch und schauen sich die Leistungen der DAN-Anwärter an. Wenn die Prüflinge es gut gemacht haben, werden sie graduiert und wenn nicht, besteht der eine oder andere Ju-Jutsuka die Prüfung auch mal nicht.

Aber das, was am 12.12.15 in Hannover auf der Landes-DAN-Prüfung zu sehen war, ist schon eher die Ausnahme. Zwei Prüfern aus genau dieser Prüfungskommission wird der nächsthöhere DAN-Grad vom Präsidenten des NJJV, Hans Radke, im Auftrag des DJJV verliehen. Selbst der Ehrenpräsident des DJJV und Vorsitzende der Ehrungskommission, Dietrich Brandhorst war nach Hannover gekommen, um dieser Ehrung beizuwohnen. 

Werner Thole zum 7. DAN und Michael Fiedler zum 6. DAN. Eine Überraschung und eine besondere Würdigung für die beiden leistungsstarken Sportler, die sich über die Grenzen Niedersachsens für das Ju Jutsu stark gemacht haben.

Michael Fiedler ist seit 1981 aktiver Ju Jutsuka. Seine Laufbahn begann er beim Polizeisportverein Braunschweig.

Am 8.12.1985 bestand er bereits nach 4 Jahren intensiven Trainings die Prüfung zum 1. Dan. Anschließend folgten in regelmäßigen Abständen weitere erfolgreiche DAN-Prüfungen.

Er ist seit 1986 in besonderer Weise für das „Ju Jutsu“ aktiv:

> 1986 Aufbau einer Ju Jutsu-Sparte beim MTV Wolfenbüttel (heute noch aktiv)
> 1990 Aufbau eine JJ-Gruppe beim MTV Jahn Schladen (heute noch aktiv)
> seit 1999 Trainer beim SG Lagesbüttel
> 2004 Wechsel vom MTV Wolfenbüttel zum TB Lengede. Michael Fiedler verhinderte so eine Auflösung dieser JJ-Sparte.

Er ist Gründungsmitglied des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes im Jahr 1991 und er war etwa zehn Jahre lang, von 1996 bis 2006, regelmäßig als Prüfer bei Bezirks- und Landesprüfungen für Kyu- und Dan-Grade eingesetzt.

Als Referent war er bis 2006 auf Schulungen und Prüfungsvorbereitungslehrgängen der Bundespolizei in Duderstadt tätig. Seit Jahren referiert er auf Bezirks- und Landes-lehrgängen für den NJJV.

Beruflich ist Michael Fiedler Justizvollzugsbeamter des Landes Niedersachsen. Durch seine Aktivität im Bereich der Selbstverteidigung ist er auch beruflich als Ausbilder für die berufsbezogene Selbstverteidigung (BKS) bei der Justiz Niedersachsen tätig. Zahlreiche Justizvollzugsbeamte wurden und werden von ihm ausgebildet.

Seit 2011 ist er bundesweit als Referent im Einsatz. So ist er fast regelmäßig beim Bayrischen Ju-Jutsu- und beim Bayrischen Polizeiseminar als Referent anwesend.

Darüber hinaus leitet Michael Fiedler Frauen- und Kinderkurse im Bereich der Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, wodurch er zahlreichen Nachwuchs zum Ju Jutsu führte. Dieses nicht zuletzt durch die seit Jahren durchgeführten Präventionskurse an Schulen.

Aufgrund der von Michael Fiedler geleisteten Arbeit für das Ju-Jutsu, den NJJV und  dessen Vereine ist die Verleihung eine Würdigung seiner jahrelangen Tätigkeiten um unser Ju Jutsu.

 

 

Medienteam des NJJV 

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend