Ju-no-kata (Form des Nachgebens/ der Geschmeidigkeit)

Im Jahre 1887, wurde diese als dritte Kata von Jigoro Kano im Kodokan entwickelt, um die unterschiedlichen Prinzipien von Angriff und Verteidigung, des Gleichgewichtbrechens und des Siegen durch Nachgeben in stark abstrahierter Weise zu verdeutlichen.

Sie beinhaltet 15 Bewegungsabläufe in 3 Gruppen

1. Gruppe, Dai-Ikyo:

·         Tsuki-dashi (Stoßen)

·         Kata-oshi (Schulter drücken)

·         Ryo-te-dori (Ergreifen beider Hände)

·         Kata-mawashi (Schulter drehen)

·         Ago-oshi (Kinn drücken)

2. Gruppe,Dai-Nikyo:

·         Kiri-oroshi (Schnitt von oben)

·         Ryo-kata-oshi (Druck auf beide Schultern)

·         Naname-uchi (Diagonaler Schlag)

·         Kata-te-dori (Ergreifen einer Hand)

·         Kata-te-age (Hochheben einer Hand) 

3. Gruppe,Dai-Sankyo:

·         Obi-tori (Ergreifen des Gürtels)

·         Mune-oshi (Brust drücken)

·         Tsuki-age (Aufwärtshaken)

·         Uchi-oroshi (Schlag von oben)

·         Ryogan-tsuki (Stich in beide Augen)

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend