DOSB - Aktion 2017 "Starke Netze gegen Gewalt!" Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen!

Eine repräsentative Untersuchung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ergab: Mehr als jede dritte Frau zwischen 16 und 85 Jahren erlebte bereits körperliche Angriffe. Über die Hälfte der weiblichen Bevölkerung wurde sexuell belästigt, mehr als jede zehnte Frau wurde sogar sexuell missbraucht. 42 Prozent erfuhren psychische Gewalt. Jährlich fliehen rund 40.000 Frauen in Frauenhäuser.

Gewalt gegen Mädchen und Frauen mit oder ohne Behinderung sowie chronischer Erkrankung ist keineswegs ein Phänomen bestimmter Gesellschaftsgruppen. Übergriffe treffen Frauen jedes Alters, aller Schichten und unterschiedlichster ethnischer Zugehörigkeiten. Täter sind überwiegend Männer, das häusliche Umfeld ist Schauplatz Nummer eins.

Im und durch den Sport hat der DOSB mit seiner Aktion „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns!“ ein Format geschaffen, das Mädchen und Frauen Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Selbstsicherheit vermitteln soll. Darüber hinaus sollen durch eine ausgedehnte Kooperation mit verschiedenen Kampfsportverbänden und Aktionspartnerinnen die Präventionsangebote zum Schutz vor Gewalt ausgebaut und besser vernetzt werden. Bundesweit und direkt vor Ort engagiert sich der DOSB somit für das Null-Toleranz-Prinzip bei Gewalt.

LINK: 
[Starke Netze gegen Gewalt: Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen!]

Gewalt gegen Mädchen & Frauen - Nicht mit uns!

Zum Internationalen [FRAUENTAG] am 8. März 2017, startet erneut die bundesweite, sportart-übergreifende DOSB - Aktion für mehr Frauen-Sicherheit.

Rund um dieses Datum sind die Deutschen Kampfsportverbände dazu aufgerufen, Schnupper-Stunden für Selbstverteidigungskurse für Frauen und Mädchen anzubieten.

In nachfolgenden Dokument findet ihr den [AUFRUF] zur Aktion 2017!

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend