Hans Kautz in der Budo Hall of Fame

 | 22.11.2017

18.11.2017 Hans Kautz und sein Team waren zur Gala der Preisverteilung auf der Budo Gala in Rheine zu einer kleinen Vorführung geladen und er sollte eine Laudatio auf Lothar Kannenberg (Ex-Boxer,Sozialarbeiter, Jugendhilfeträger, etc.) halten.

Hans Kautz dazu:

„Eine Einladung zur Budo Gala, eine zweifache Überraschung und eine Ehrung, die ich erst noch verdienen muss.Vielen Dank für die Aufnahme in die Hall of Fame Martial Arts Europe. Mein Team hatte die Ehre, bei der gestrigen Gala (Hinweis: 18.11.2017) in Rheine auftreten zu dürfen und wurde gleich zweifach ausgezeichnet. „

 

„Ich bin ja nun nicht für so persönliche Ehrungen empfänglich, weil ich denke, dass man für seine normale Arbeit bestimmt nicht ausgezeichnet werden muss“…

Ein typischer Satz vom bescheidenen Hans Kautz, der sein Licht nicht unter den Scheffel stellen muss.

„Wir waren da für die Gala  Jetzt bin ich auf einmal Ehrenmitglied der Hall of Fame Martial Arts Europe und das Team ist mit dem Award“ Silent Heros“ für unser soziales Engagement als Botschafter der europäischen Aktion „Integration durch Sport!“, des DOSB unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministeriums ausgezeichnet worden.

Da man sich für die urheberrechtlich geschützte Hall of Fame Martial Arts Europe weder selbst bewerben noch einkaufen kann, nehme ich diese große Ehre mit Freude und Demut, stellvertretend für mein Team und meinen Verband, den DJJV, als Verpflichtung an.

Angesichts der illustren Liste der dort anwesenden Budokas, bin ich wirklich überwältigt,im Kreis so vieler verdienter Sportler und Vorbilder, für meine ganz normale Arbeit als Trainer, diese hohe Auszeichnung erhalten zu haben. Ich nehme sie als Ansporn sie zu verdienen und widme sie den großen und kleinen Sportlern meines Teams. 

Ihre Mitglieder haben ein Vorschlagsrecht, diese Vorschläge prüft ein Vorstandsgremium aus Internationalen Großmeistern, und alle 2 Jahre finden dann, im Rahmen eines Gala Abends die Verleihungen statt.Das ist jedenfalls der Informationsstand den ich mir vor Ort erarbeitet habe. Wer mich vorgeschlagen hat weiß ich nicht, jedenfalls traf es mich ebenso überraschend wie unverdient.

Besonderen Dank an Werner Tewes für die überwältigende Gastfreundschaft für mein Team am gestrigen Abend.“

Hans ist allein schon für seine bescheidene Art, den steten Trainingsfleiß und sein soziales Engagement verdient ausgezeichnet worden.

Text: Hans Kautz / Thorsten Wießner

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend