Lehrgang Weiterführung und Gegentechniken

 | 27.10.2017

Im Lehrgang vom 22. Oktober 2017 wurden Gegen- und Weiterführungstechniken in der Sportschule Kustusch in Pfullingen vermittelt.

Für die über 50 Teilnehmer vom 5. Kyu bis zum 3. Dan war dieser Lehrgang ein besonderes Erlebnis.

Es wurden Techniken zur Weiterführung von Hebeltechniken, Wurftechniken, Atemitechniken und Würgetechniken gezeigt. Als Besonderheit wurde besonderes Augenmerk auf die Weiterführung des Kipphandhebels gelegt.

Heinz Kappelmeyer aus Ulm zeigte anhand dieses Handgelenkhebels was für eine Vielfalt ein Ju-Jutsuka hat um eine solche Technik weiterzuführen. Hierbei legte der Träger des 6. Dan auch Wert auf die verschiedenen Arten, wie so ein Hebel verhindert werden kann.

Am Ende des Lehrganges wurde noch die freie Selbstverteidigung geübt, als Besondersheit sollte der Angreifer den ersten Angriff verhindern.

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend