Action Day 2017

 | 28.07.2017

Traditionell kurz vor den großen Ferien richtete das DJJV Showteam HNT Hamburg am 15.7. den Action Day im LLZ aus. Da dem Wetter leider nicht ganz zu trauen war, konnte diesmal auf dem Außengelände kein Airtrack- Akrobatik Training stattfinden, was aber der Begeisterung der angereisten Kids aus den Hamburger Vereinen keinen Abbruch tat. Das Besondere an diesem Lehrgang besteht darin, dass hier kein normales Ju-Jutsu-Technikprogramm geübt wird, sondern Waffentechniken, Showprogramme, Katas und Formenwettkampf.

Dabei sind die Übungsleiter ausnahmslos Schüler, Jugendliche und in diesem Jahr auch drei erwachsene Mitglieder des DJJV Showteams der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT). Das Hamburger Team war gerade bei den Internationalen Offenen Deutschen Kata und Formenmeisterschaften des DJJV am 10.6. mit 8 Titeln und der Auszeichnung als bestes Formenteam des DJJV erfolgreich. Alle aktuellen Deutschen Meister und mehrere Welt- und Europameister im Alter von 12-27 Jahren standen als Lehrer auf der Matte und dem Rasen des Außengeländes. Das ermöglichte den Kids das Erarbeiten und Ausprobieren der Kobudo Waffentechniken und der Akrobatikeinheiten in kleinen Gruppen.

http://blog.hjjv.net/wp-content/uploads/2017/07/image019.jpgNach dem gemeinsamen Aufwärmen begann im großen Dojo die Akrobatikeinheit mit Eugen, einem unserer erfolgreichsten Sportler, der inzwischen als Trainer im Zanshin Dojo sehr aktiv ist und von dort extra für den Action Day freigestellt wurde. Vielen Dank dafür! Die Schnuppereineit Langstock (Bo) leitete mit Basti ein mehrfacher Weltmeister in dieser Waffenform, tatkräftig unterstützt von Torben und Erik. Das Training mit den Kurzwaffen Kamas leitete Christian, der gerade erst frisch gebackenen ISKA Weltmeister mit eben dieser Waffe. Er hatte dabei die Unterstützung von Vitali, der damit immerhin auch schon Deutscher Meister ist. http://blog.hjjv.net/wp-content/uploads/2017/07/image006.jpgDas Schwerttraining mit dem Katana wurde von Niko mit Unterstützung von Daniel geleitet. Dominik und Daniel hatten die Aufgabe Eugen in der Akrobatik zu unterstützen. Nach jeweils 40 Minuten wurden die Stationen gewechselt, sodass jedes Kind auch alle Angebote nutzen und ausprobieren konnte. Nach jeder Einheit kamen alle im Dojo zusammen und zeigten in kleinen Vorführungen die Ergebnisse ihrer Übungseinheit. Es war einfach toll, was die Kids in der kurzen Zeit bereits erlernt hatten und den Anderen präsentieren konnten. Das weckte natürlich den Ehrgeiz für die nächste Runde.

http://blog.hjjv.net/wp-content/uploads/2017/07/IMG_0689.jpgDas Showteam der HNT zeigte kurze Showblöcke jeweils in den Pausen, mal als Selbstverteidigungspräsentation, mal als Gruppen/Synchronform oder Waffenmusikformen oder Kampfkunstchoreografie, um das ganze Spektrum der Möglichkeiten im Formenwettkampf vorzustellen. In der großen Pause gab es wieder ein gesundes Früchte- und Obstbuffet und für Kaffee für die zahlreich anwesenden Eltern war auch gesorgt.

Der Action Day war, wenn man den Rückmeldungen der Teilnehmer und Eltern glaubt, ein voller Erfolg und der Formenwettkampf hat neue Fans gewonnen. Da es diese Wettkampfform als Internationale Deutsche Kata und Formenmeisterschaft im DJJV auch 2018 wieder gibt, wäre hier eine gute Chance für all die Talente die auch in diesem Jahr wieder beim Action Day aufgefallen sind, sich auch dort auszuprobieren. Wenn es gelingt, die Berührungsängste unserer Vereinstrainer gegenüber dieser etwas exotischen Nische der Kampfkunst zu überwinden, könnten sich problemlos noch viel mehr Möglichkeiten, auch auf der Wettkampfebene für unsere Kids erschließen. Die Teilnehmer am Action Day wären schwer begeistert, wenn auch in ihren Heimatvereinen solche Angebote gemacht würden. Der Bedarf ist da – also traut euch!

http://blog.hjjv.net/wp-content/uploads/2017/07/IMG_0715.jpgIch kann mich für den Einsatz und die tolle Leistung meines Teams beim
diesjährigen Action Day nur bei Allen bedanken, bei den Teilnehmern für ihre
Begeisterung und den Mut das Gelernte vorzuführen und Christiane und
Max für ihre Hilfe bei der Ablauforganisation.

Text: H.Kautz, DJJV Showteam HNT Hamburg
Bilder: M. Menzel

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend