Der Lotse bleibt an Bord

Von: Thorsten Wießner, Pressereferent HJJV e.V. | 26.06.2017

Es war einmal wieder so weit, die alljährliche Jahreshauptversammlung des HJJV stand am 08.04.2017 an. Bereits im Vorfeld teilte Michael Richter mit, dass er für das Amt des Präsidenten Breitensport nicht weiter kandidieren wird und dieses somit für einen Nachfolger freigibt. Gewählt wurde einstimmig Jens Keckstein.

Michael wird auch weiterhin unterstützend tätig sein und natürlich auch auf der Matte als Referent zur Verfügung stehen. Nachdem Jens Keckstein die immensen Verdienste von Michael in einem sehr unterhaltsamen Vortrag gewürdigt hatte, ging man zu weiteren neu zu wählenden Ämtern weiter.

Zum Vorsitzenden des Rechtsausschusses wurde Michael gewählt, der die Nachfolge von Uwe Behrmann antritt (dieser wollte nicht erneut kandidieren).


Wie viel Michael Richter dem HJJV bedeutet, wurde nicht nur in den Reden deutlich, sondern auch in einem Dringlichkeitsantrag, der gestellt wurde. Michael Richter wurde daraufhin einstimmig zum Ehrenpräsidenten ernannt.


Schon 1971 hatte er Kontakt zum Thema Kampfsport- bei der Polizei (Judo, Jiu-Jitsu, Boxen und Kickboxen). Im Februar 1981 stellte sich Michael erfolgreich der Prüfung zum gelben Gürtel. Für die Schülergrade war Eberhard Molle sein Meister, für die später folgenden Meistergrade Siegmund „Sigi“ Sobolewski. Dann ging es Schlag auf Schlag und es gipfelte dann in der Verleihung zum 7.Dan im September 2011.


Michael war und ist auch immer ein Vermittler von Wissen. Das führte bis hin zu Lizenzen als Ju-Jutsu-Lehrer/ Trainer A Breitensport. Natürlich war er bei dem ersten Lehrgang dieser Ausbildung dabei. Bereits als Blaugurt übernahm Michael die Gruppe auf der Veddel von Eberhard Molle. Auch bei der Polizei wurden seine profunden SV-Kenntnisse als SV-Übungsleiter/ETR-Trainer geschätzt.


Nahezu alle Hamburger Trainer wurden von ihm in seiner Tätigkeit als Lehrwart als FÜL/Trainer C ausgebildet. Auch heute noch vermittelt Michael dieses Praxiswissen jährlich auf den Lehrgängen „Aus der Praxis für die Praxis“. Hier zeigt er Techniken unabhängig vom Prüfungsprogramm, die einfach funktionieren. Seit 1985 ist er Trainer in der HNT (Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft von 1911 e.V.).


Michael ist ein klar strukturierter, direkter und ehrlicher Mensch, der es sich nicht nehmen ließ und lässt, seine Meinung zu artikulieren. Man weiß, woran man bei ihm ist. Seine Aussagen basieren auf seinem profunden Wissen, welches weit über das Ju-Jutsu und den Tellerrand hinausgeht. Dabei ist es egal, ob es um Techniken oder die Verbandstätigkeit geht. Stets waren die Äußerungen klar und sachbezogen.


Somit war es auch schlüssig, dass er aktuell zum Vorsitzenden des Rechtsausschusses gewählt wurde. Auch die Ernennung zum Ehrenpräsidenten war nur folgerichtig.

 

Michael, wir danken Dir, sind uns aber sicher, dass Du uns auch in Zukunft weiterhin mit Rat & Tat zur Seite stehst!

 

 

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend