Schülerfirma der Wirtschaftsschule Seligenthal Landshut spendet Sweatshirts!

 | 28.02.2017

Angehörige der Schülerfirma (vordere Reihe), Dr. Oliver Klosa, Stephan Zitzelsberger, Ernst Brülbeck und Fritz Schweibold (von links nach rechts)

Schulleiter Dr. Oliver Klosa und Ernst Brülbeck, Fachbetreuer Wirtschaft für die kaufmännischen Fächer an der Wirtschaftsschule Seligenthal in Landshut, übergaben insgesamt 70 Sweatjacken an den Referenten Gewaltprävention des Deutschen Ju-Jutsu-Verbands und Demokratietrainer, Fritz Schweibold aus Furth. Die Sweatshirts sind mit dem Logo der Wirtschaftsschule versehen und wurden von Schülerinnen und Schülern bedruckt. Die Spende soll jugendlichen, unbegleiteten Flüchtlingen in ganz Deutschland zu Gute kommen. Fritz Schweibold bedankte sich im Namen des Deutschen Ju-Jutsu-Verbands bei den Spendern. Der Deutsche Ju-Jutsu-Verband führt deutschlandweit Qualifizierungsseminare zur interkulturellen Kompetenz im Rahmen des ZI:EL+ Projektes des BMFSJ und der dsj durch. Zielgruppe sind dabei Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsländern und deutsche Jugendliche sowie Jungerwachsene. Selbstverständlich werden bei den Seminaren auch erwachsene Trainerinnen und Trainer geschult und sensibilisiert. Ein entsprechendes Seminar fand im vergangenen Jahr in der Bildungsstätte „Kloster Furth“ statt. Mit dem Qualifizierungsseminar sollen Vereine und Verbände unterstützt werden und Antworten auf drängende Fragen liefern. Viele Vereine und Verbände zeigen aktuell auf herausragende Art und Weise, wie und vor allem dass Integration gelingen kann!

Schwerpunkte des Seminars sind u.a. Gelingensbedingungen, interkulturelle Sensibilisierung, Konfliktmanagement, Belastungen und Trauma sowie Vorstellung und Möglichkeiten des Einsatzes von bereits vorhandenen Medien und Materialien. Dabei soll das Engagement für Flüchtlinge unterstützt, Berührungsängste abgebaut werden, Potentiale aufgezeigt und interessierten Sportlerinnen und Sportlern die Kontaktaufnahme und Arbeit mit Flüchtlingen erleichtert werden. Im laufenden Jahr sollen insgesamt vier solcher Qualifizierungsseminare deutschlandweit stattfinden.

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend