Verlängerung der Lehrbefähigung

 | 05.10.2015

Am 19. April fand im Dojo des TV Eichen die Verlängerung der Lehrbefähigung statt, wie immer unter der Leitung von NRWs Lehrwart Wolfgang Kroel (8. Dan). Thema dieser Fortbildung waren die Bewegungsformen im Ju-Jutsu.

Im theoretischen Teil ging Wolfgang ausführlich auf das Prinzip der Bewegungsformen ein, auf ihren Zweck und ihre Ausführung und auf die Dinge, die zu beachten sind. Im zweiten und dritten Teil behandelte er Unterrichtsmethoden zum Training, respektive das Training derselben in sinnvoll ausgesuchten Kombinationen.

Die Fortbildung zeigte wieder mal auf, wie wichtig ein regelmäßiges Trainieren der Grundlagen unseres Ju-Jutsu ist. Wenn bereits in der Basis Defizite auftreten, ist eine anschließend stimmige und flüssige Kombination kaum möglich. Die Teilnehmer nahmen die Fortbildung mit großer Begeisterung an.

 

NWJJV

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend