Erfolgreiche Kyu-Prüfung bei den Landshuter Ju-Jutsuka

 | 05.10.2015

Landshut - Am Samstag, den 25.04.2015 stellten sich 14 Ju Jutsuka der Turngemeinde Landshut einer Kyu-Prüfung. Vorbereitet wurden die Prüflinge über ein Jahr von ihren Vereinstrainern Klaus Glattenbacher, Robert Stampfer, Ulrich Zängerl und Rolf Strauß. Als Prüfer fungierten Richard Fischer (4. Dan Ju-Jutsu) vom DJK Furth und Ulrich Zängerl (3. Dan Ju-Jutsu).

Die angestrebten Grsdueierungen gingen vom Gelbgurt bis zum Braungurt Ju-Jutsu. Am Anfang mussten die Prüflinge ihre Kenntnisse in der Bewegungslehre und der Fallschule vorzeigen. Danach ging es schon in den Bodenkampf, hier mussten sie Festlegetechniken in der Bodenlage bewältigen. Im Anschluss führten die Prüflinge Schlag-, Wurf- und Hebeltechniken aus ihrem jeweiligen Kyu-Programm vor. Ein Hauptaugenmerk richteten die Prüfer auf die freie Selbstverteidigung, hier wurden je nach angestrebter Graduierung auch Waffenangriffe mit Stock, Messer und Kette abgefragt.

Die Prüflinge kamen bei der Prüfung ordentlich ins Schwitzen, konnten aber zur großen Zufriedenheit der Prüfer die gestellten Aufgaben erfüllen. Am Prüfungsende bekam jeder Prüfling eine Graduierungsurkunde durch Abteilungsleiter Rolf Strauß und den Prüfern Richard Fischer und Ulrich Zängerl überreicht.

 

Medienteam

Ju-Jutsu Verband Bayern e. V.

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend