Ausbildung erfolgreich – 25 neue Clubassistenten für die bayerischen Vereine

 | 05.10.2015

Würzburg – Fleißig in den Ferien. 25 Ju-Jutsuka aus ganz Bayern trafen sich vom am letzten Wochenende im Mai in Würzburg in der Jugendherberge. Dort bot sich Ihnen ein reichhaltiges Programm in Theorie und Praxis rund ums Kinder- und Jugendtraining. 

Jugendreferent Süd, Alex Söhn, Jugendreferent Nord, Alex Köhler und Vizepräsident Jugend, Matthias Riedel präsentierten den Teilnehmern ein ausgiebiges Programm von theoretischer Trainingslehre bis hin zu praktischen Grundtechniken und Wettkampfeinheiten. Ebenso wurden all die Dinge behandelt, die die Organisation von Kinder- Jugendgruppen erfordern. Es war also nicht nur für die jungen Ju-Jutsuka ein ganz schöner Act das alles zu erlernen, sondern auch die Referenten hatten alle Hände voll zu tun um den Lehrstoff ansprechend und kurzweilig zu gestalten. Schon am Anreisetag wurde den Jugendlichen gleich mal zweieinhalb Stunden Theorie und drei Stunden Praxis aufgebrummt, aber trotzdem waren alle Teilnehmer hochmotiviert und zeigten sehr viel Potential.

Die erst frisch gewählte Präsidentin Eva Straub und ihr Vorgänger und jetzige Ehrenpräsident Präsident Rainer Riedel kamen außerdem vorbei und stellten sich den Teilnehmern vor. Sie waren erfreut so viele motivierte Gesichter zu sehen und wir hoffen natürlich dass das auch weiterhin so bleibt. 

Doch irgendwann war es dann so weit. Nun standen die Lehrübungen bevor und jeder fragte sich natürlich ob das nun reicht was man gelernt hat. Achte ich wirklich auf alles Wichtige? Ist die Technikvermittlung gut genug? Große Aufregung herrschte bei den Teilnehmern, die sich aber bei der vertraulichen Atmosphäre schnell legte. Ehe sie sich's versahen hatten, sie es auch schon hinter sich. 

Nun war auch schon der Abreisetag angebrochen und alle waren froh dass sie nun ihre Ausbildung geschafft haben. Endlich können die Clubassistenten umsetzen was sie gelernt haben. Es war schön zu sehen wie gut sich die Gruppe gegenseitig verstanden, geholfen und verbessert hat. Es war also schade nach so kurzer Zeit wieder Abschied zu nehmen, aber vielleicht gibt es ja ein baldiges Wiedersehen beim Bayerncamp.

 

Lena Keim
PostSV Nürnberg

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend