Das Vereinszertifikat des DJJV e.V.

„Qualitätsmanagement im Verein“ 2016/2017

 | 01.02.2016

Ziel dieses Vereinszertifikates ist eine Zertifizierung von Vereinen bzw. Abteilungen, um deren Vereinsinformationen wie bspw. die AnsprechpartnerInnen und Trainingsangebote zu erhalten.

Hierbei soll eine Übersicht über das Trainingsangebot der einzelnen Vereine bzw. Abteilungen erstellt und die Standards innerhalb des DJJV e.V. definiert werden.

 

 

Wer kann das Vereinszertifikat erhalten?

Jeder Verein und jede JJ-Abteilung, welche die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Beantragung mit dem entsprechenden Formular (Download Jugend/Beiträge)
  • Lizenzierte TrainerInnen einsetzt
  • TrainerInnen haben den Verhaltenskodex unterschrieben (Download Jugend/Verhaltenskodex)
  • Erklärung, dass anerkannte Meister des JJ (Dan Gradierungen) unterrichten 
  • Erklärung, dass nach dem offiziellen Ausbildungs- und Prüfungsprogramm des DJJV Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu unterrichtet wird 
  • Erklärung, dass nach den Standards des DJJV Gürtelprüfungen abgehalten und abgenommen werden
  • Erklärung, dass Breitensporttraining und Aktionen durchgeführt werden 
  • Trainingsangebot auflisten
  • Erklärung, dass die TrainerInnen rechtlich in den Bereichen Selbstverteidigung und Notwehr geschult sind und ihre SchülerInnen entsprechend informieren
  • Nennung der weiteren Vereinsangebote, wie bspw. Wettkampftraining, Showteamtraining, etc.

Was soll das Vereinszertifikat kosten?

Wir berechnen lediglich eine Schutzgebühr von 25,00 Euro. Diese Schutzgebühr deckt das Porto, die Urkunde und den Personaleinsatz.

Was erhalte ich als Vereinszertifikat? 

Die Vereine bzw. JJ Abteilungen erhalten nach erfolgreicher Prüfung und Überweisung der Schutzgebühr ein Zertifikat und ein Siegel für ihre Homepage bzw. für ihr Briefpapier.

Wie lange ist das Vereinszertifikat gültig?

2 Jahre

Hier findet ihr das Antragsformular

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend