"Nicht-mit-mir!" auf dem 20. Deutschen Präventionstag in Frankfurt!

 | 17.06.2015

Am 08. und 09. Juni 2015 fand in der Messe Frankfurt der Deutsche Präventionstag statt. Es ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Er bietet eine internationale Plattform zum interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch in der Prävention. Seit 1995 wird der jährliche Kongress in verschiedenen deutschen Städten veranstaltet. Zielgruppen sind Verantwortungsträger der Prävention zum Beispiel in Kommunen, bei der Polizei, im Gesundheitswesen, in der Jugendhilfe, in der Justiz, in den Kirchen, in Schulen, Vereinen und Verbänden sowie an Politiker und Wissenschaftler. Thematisiert werden neben der Kriminalprävention auch die Suchtprävention, Verkehrsprävention und verschiedene Präventionsbereiche im Gesundheitswesen.

Der Deutsche Ju-Jutsu Verband ist der einzige Sportfachverband der einen Informationstand bei dieser Veranstaltung betreibt. Aus dem gesamten Sportbereich ist nur noch die Deutsche Sportjugend vertreten. Während der beiden Kongresstage kamen täglich mehrere Dutzend Interessierte zum Stand und informierten sich über das vom Bündnis für Demokratie und Toleranz der Bundesregierung 2013 ausgezeichnete Projekt „Nicht mit mir!“. Sie wurden dabei Heike Bittner Gewaltpräventionstrainerin und Reiner Sonntag, Referent Schulsport umfassend beraten. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden wieder neue Kontakte geknüpft und bestehende gepflegt. Das Interesse am Projekt war besonders für Besucher aus der Region sehr groß. Neben Anfragen bezüglich Aus- bzw. Fortbildungen zu verschiedenen Gewaltpräventionsthemen und –angeboten durch Referenten des DJJV, konnten auch erste Gespräche für neue Kooperationen geführt werden. Auch unsere Sportart wurde entsprechend dargestellt. Die Rückmeldungen der Besucher fielen durchwegs äußerst positiv aus.

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend