JWM 2018 Abu Dhabi Tag 1

 | 02.03.2018

Der 1 Tag der JWM startete mit dem Bereich BJJ-Newza und ist laut Aussage der Bundestrainer sehr gut gelaufen.

Cheyenne Siegemund (-62kg) sicherte sich die Bronzemedaille und konnte sich im kleinen Finale gegen Italien durchsetzen.

Ebenfalls Bronze ging an Louis Theodoritis (-85kg). Louis traf im kleinen Finale auf Russland und konnte sich souverän durchsetzen.

Des Weiteren starteten:

Sandro Soos (-62kg) konnte trotz tollen Kämpfen den Einzig ins kleine Finale nicht schaffen.

Fabiolusa Furesi (-62kg) konnte leider nicht zeigen was er alles kann und verlor 2 Kämpfe.

Tom Schmidt (-69kg) konnte einen Kampf gewinne, verlor die nächsten 2 dann aber.

Ayeob Amri-Aziz (-56kg) hat leider 2 Kämpfe verloren.

Nick Gerhold (-77kg) hat einen Kampf gewinnen und musste sich dann aber beim Einzug ins Bronzefinale unglücklich geschlagen geben.

Sehr schön ist, dass sich Konditionstraining der Bundestrainer bezahlt gemacht hat. Die Athleten waren Ihren Konkurrenten körperlich meist immer einen kleinen Schritt voraus.

Ein herzliches Dankeschön geht an Thomas Meyer und Ralf Pfeifer (Kampfrichter), Stefan Rühl (Arzt) und Hans-Uwe Hepper (Physiotherapeut). Des Weiteren ein ganz großer Dank an die mitgereisten Bundestrainer Mike Hartmann, Markus Grimminger, Roland Köhler, Jörn Meiners und Andreas Kuhl, die sich heut als ein super Team präsentiert haben und alle die BJJ-Starter unterstützt und gecoacht haben.

Alle Ergebnisse zum Download: LINK

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend