Heinrich Conrads

Niedersachsen

Präsident NJJV

Extra-Seite: Laudatio zum 9. Dan

Tätigkeiten

Heinrich Conrads wurde am 29.01.1940 in Billmerich, Kreis Unna  geboren. Der gebürtige Westfale aus Unna, ist seit 45 Jahren aktiver Kampfsportler, trat am 16.03.1960 in den Dienst des Bundesgrenzschutzes, heute Bundespolizei, ein.

Eine Übersicht der von Heinrich Conrads erbrachten Leistungen  und Erfolgen in asiatischen Kampfsportarten:
Jiu-Jitsu seit 04.02.1964 beim BGS, Jiu-Jitsu Danträger seit dem 01.11.1967
Am 11. Juli 1970 wurden Peter Nehls, 5. Dan Jiu-Jitsu, Prof. Klaus Schulze, 2. Dan Jiu-Jitsu und Heinrich Conrads, 3. Dan Jiu-Jitsu in Wiesbaden geprüft.
Peter Nehls wurde  bis zum 4. Dan. Prof.-Klaus Schulze auf den 3. Dan und Heinrich Conrads auf den 3. Dan Ju-Jutsu durchgeprüft. 

 

Seine Graduierungen:
8. Dan Ju-Jutsu. 3. Dan Jiu-Jitsu, 2. Dan Karate, 2. Dan Kobudo,  1. Kyu Judo und 3. Kyu Aikido.


Seine Kampferfolge: 
Kreismeister im Judo und Vize. Bezirksmeister im Karate.

Am 11.09.1971 gründete Heinrich Conrads mit noch 12 anderen Danträgern  die Landesgruppe Ju-Jutsu in der Gaststätte „Lister Töpfchen“ in Hannover.
Seit 1971 Vorsitzender und Prüfreferent im Bezirk Braunschweig:
Seit 1972 Prüfreferent in Niedersachsen;
Von 1990 wirkte er als Trainer, Gründer und Pionier des Ju-Jutsu Verbandes  im Freistaat Thüringen. Von 1991 Prüfreferent und Ausbilder von Multiplikatoren als Danträger und ÜL. in Thüringen im Ju-Jutsu bis 2000 mit ca. 32 Vereine und ca. 1.200 Mitglieder.

Er war der entscheidende Initiator der Gründung des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes am 07. Juli 1991 in Braunschweig. Ohne sein Engagement und Opferbereitschaft gäbe es heute in Niedersachsen die Sektion Ju-Jutsu im NJV und nicht den Niedersächsischen Ju-Jutsu Verband.

Seit 1995 ist er Präsident und Prüfreferent des NJJV und mit nunmehr ca. 170 Mitgliedsvereinen und ca. 7000 Mitgliedern gehört  der NJJV zu den drei stärksten Landesverbänden im Deutschen Ju-Jutsu Verband. 

Das 4. Internationale Budofestival 2003 in Cuxhaven, präsentiert von RW-Cuxhaven und SC-Otterndorf, und gestaltet von Budo-Spezialisten aus aller Welt war der exzellente Rahmen für die Würdigung von Heinrich Conrads.

Als Großmeister, im besten Sinne des Wortes, ist er für diese Veranstaltung engagiert worden, und mit besonderer Freude und Genugtuung werden die Teilnehmer aus Niedersachsen Zeuge einer besonderen Ehrung für ihn, für Heinrich Conrads, der vom Präsident des DJJV, für seine  langjährigen, überragenden Leistungen um das Ju-Jutsu, zum 7. Dan Ju-Jutsu graduiert wurde.

Neben ca. 40 Lehrgängen für Weiterbildung und Prüfungsvorbereitungen im Jahr finden jährlich Spezielle traditionslehrgänge des NJJV mit Heinrich als Referent in Diekholzen, Hameln und Herzberg statt. Besonders gut besucht war der Waffenlehrgang 2008 mit über 180 aktiven Teilnehmern in Diekholzen.

Seiner unermüdlichen Bestrebung und Aktivität ist es zuzuschreiben, daß er in seinem Heimatbezirk Braunschweig insgesamt 10 Vereine gründete, die er teilwiese auch trainierte und zum Teil heute noch betreut. Der Bezirksfachverband Braunschweig hat heute 52 Vereine mit über 2000 Mitgliedern.

Da stellt sich mit Recht die Frage, wie er es bei diesem Engagement für den Sport schaffte, seine Ehefrau HILDE zu gewinnen und uns noch seine Tochter JUTTA BRINGMANN, unsere tüchtige Geschäftsführerin des NJJV und erfolgreiche Ju-Jutsu Trainerin, zu präsentieren.

Nicht zu vergessen seine Verpflichtungen als Ausbildungsleiter für die Selbstverteidigung beim BGS sowie als dessen Einsatztrainer dieser Institution.

Im alten Rom galt es als höchste Form der Ehrung für einen verdienten Staatsmann oder erfolgreichen Feldherrn, wenn der Senat bekundete:
„ Er hat sich um das Vaterland verdient gemacht“
Ohne Einschränkung, daher im vollen Sinne können wir dem zustimmen:
„ Heinrich (Heinz) Conrads hat sich um den Aufbau und die Verbreitung des Ju Jutsu in Deutschland verdient gemacht.“

Höhepunkt seiner sportlichen Laufbahn war die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande, im August 2008 in Duderstadt durch den Bürgermeister der Stadt Duderstadt, Herrn Nolte. 

Gez. Jutta Bringmann
Geschäftsführerin NSJJV

Erfolge

 

geb. am : 29.01.1940 in Billmerich, Kreis Unna (NRW)


01.04.1954 bis 15.03.1960 Bergknappe / Bergmann


16.03.1960 Eintritt in den BGS

 

Jiu - Jitsu

Jiu – Jitsu seit 04.02.1964 Jiu-Jitsu beim BGS
Jiu - Jitsu Danträger seit 01.11.1967
3. Dan Jiu Jitsu 11.07.1970

 

Ju - Jutsu seit: 1969

Dan-Grade - 8. Dan Ju-Jutsu 13. Sept. 2003
- 2. Dan Karate 06.11.1983
- 2. Dan Kobudo 18.02.1995
- 1. Kyu Judo 1979
- 3. Kyu Aikido 1969

Lizenzen - ÜL – C- Breitensport Ju-Jutsu
- ÜL – C- Karate

Sonstiges

aktuelle Tätigkeiten :

seit 1991 Gründungsmitglied der Sektion Ju-Jutsu in Nds.


seit 1972 Vizepräsident Prüfreferent-Niedersachsen


seit 1995 Präsident des NJJV- Niedersächsischer Ju-Jutsu Verband


10.04.1970 Vorsitzender Ju-Jutsu Club Duderstadt heute noch aktiv


02.02.1994 Vorsitzender Ju-Jutsu Club Nesselröden heute noch aktiv

 

17.04.2004 Berufung in die Techn. Arbeitstagungen des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes

 

seit 2012 Ehrenvorsitzender Bezirks Fachverband Ju-Jutsu Braunschweig

 

 

bisherige Tätigkeiten :

01.08.1965 Gründung einer Neigungsgruppe für waffenlosen Selbstverteidigung beim BGS


23.07.1965 Wachtmeister im BGS ( Unterführer)

17.11.1995 POK im BGS ( Zugführer )


38 Jahre Bezirksbeauftrager JJ- Bezirk Braunschweig


1973–74 Sachbearbeiter Technik – Niedersachsen


1972 -1992 Prüfreferent-Niedersachsen


1995 – bis heute Prüfreferent-Niedersachsen


1990 – 2000 -10 Jahre Landes- Prüfungsbeauftragter TJJV und Geschäftsführer im TJJV- Thüringer Ju-Jutsu Verband


1972 bis zum 31.12.2000 Beauftr. BGS-Ns.


1983 – 1985 Bundesprüfungsbeauftragter


1980 -1990 Finanzreferent in der Nieders. Karate Union und Nieders. Karate Verband

1961 bis 1980 Fussballspieler beim TSV- Nesselröden - zwei Jahre Fussballtrainer beim TSV- Nesselröden

Im Polizeifünfkampf BGS- zweiter Sieger 1960

 

Schacheinzelmeister 1992

 

Intern. Westfalen-Lippe- Trial Motoradmeisterschaft 13. u. 14. Juli 1963

 

2. Platz Schwimmmeisterschaften 1983

 

1971 - 2012 Vorsitzender Bezirks Fachverband Ju-Jutsu Braunschweig

 

1971 - 2012 Bezirks - Prüfreferent- Bezirk Braunschweig  

 

Gründung folgender Vereine :

1. WSV- Duderstadt 1968


2. TSV- Nesselröden 31.01.1970 bis 02.02.1994 trainiert


3. JJC- Nesselröden 02.02.1994 heute noch aktiv (und Vorsitzender)


4. JJC- Duderstadt 10.04.1970 heute noch aktiv (und Vorsitzender)


5. TV- Gieboldehausen 31.01.1970 bis 1980 trainiert


6. TSV-Seulingen 31.01.1970 bis 1980 trainiert


7. Budokan Göttingen- 22.11.1972 bis 31.12.2004 /Ehrenmitglied)


8. TSV- Holzerode von 1990 bis 2000 trainiert


9. Bud.- Leinefelde 1991 bis 31.12.2000 (Ehrenvorsitzender)


10. Ju-Jutsu Club Heiligenstadt 1991 bis 31.12.2000 (Ehrenvorsitzender)

 

Bisherige Ehrungen :

Ehrennadel in Silber vom DJJB- Deutschen Judo Bund
Ehrennadel in Silber der DKU– Deutsche Karate Union
Ehrennadel in Gold vom LSB- Landessportbund Niedersachsen
Ehrennadel in Gold vom NJJV- Nieders. Ju-Jutsu Verband
Ehrenpräsident und Ehrennadel in Gold vom Thüringer Ju-Jutsu Verband.
Ehrennadel in Gold vom TSV- Nesselröden
Ehrennadel in Gold vom Budokan Göttingen
Ehrenmitglied im NJJV
Ehrenmitglied im Budokan Göttingen
Ehrenvorsitzender im Budokan Leinefelde
Ehrenvorsitzender im Ju-Jutsu Club Heiligenstadt
Bundesverdienstkruez am Bande 11.08.2008

Gesamt: 45 Jahre SV- Sport in Niedersachsen

 

---

 

Laudatio anlässlich der Golden Ehrennadel des LSB durch den Ehrenpäsident Georg Riebartsch am 12. Oktober 2003 in Nesselröden
Heinz Conrads war erfolgreicher Initiator für den DJJV in Niedersachsen und Thüringen.
Mit seinen Ehrungen und Graduierungen im Sport verhielt es sich so, wie bei einem erstklassigen Wein.
Man benötigt dafür gute Böden, ein positives Klima, Liebe zur Sache und auch des „Frost“, den er ja auch durchstehen musste, wenn man im Rückblick das betrachtet.
Mit Sicherheit ist zu erwarten, dass er dem Ju-Jutsu mit seiner grossen Erfahrung, seinem Können und seinen Führungsqualitäten, in leitender Funktion, noch lange Zeit erhalten bleibt.

„Heinz Conrads hat sich für den Sport, besonders für das Ju-Jutsu ( moderne Selbstverteidigung ) über viele Jahre verdient gemacht.“

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend