Josef Art

Polizeibeamter – Jahrgang 1942 

Bayern

Ehrenpräsident JJV Bayern

Ehem. Bundestrainer

Tätigkeiten

1969 entdeckte Josef Art das Ju-Jutsu als seine sportliche Heimat, nachdem er bereits Erfahrungen in anderen Budo-Sportarten, wie Judo und Taekwon-Do, gesammelt hatte.

1975 - heute Gründer und Vorsitzender des Budo-Club Preith

1973 – 1976 -  2. Vorsitzender der Landesgruppe Ju-Jutsu Bayern

1976 – 1991 – 1. Vorsitzender der Landesgruppe Bayern im DDK

1979 Autor des Buches – Ju-Jutsu / modernste Selbstverteidigung.

Bis in die 90er Jahre ein Standardwerk im Ju-Jutsu-Sport

In der Zeit von 1980 – 1993 übernahm Josef Art das Amt des Bundestrainer

1983 Autor des Buches – Ju-Jutsu Praxis.

Ein weiteres Standardwerk bis in die 90er Jahre.

Dazu von 1983 – 1991 die ehrenamtliche Funktion als Sportwart und Landestrainer im Ju-Jutsu-Bayern. Josef Art war dabei zu Beginn der achtziger Jahre der Begründer / „der Vater“ des Ju-Jutsu-Wettkampfes in Bayern und Deutschland. Er erstellte ein erstes Regelwerk. Seinem unermüdlichen Kampf ist es zu verdanken, dass wir heute so erfolgreich Wettkampf betreiben.

Von 1985 – 1996 zudem in Einsatz als Bundeskampfrichter

Von  1990 – 1999 hatte er beim Ju-Jutsu-Verband Bayern das Amt des Polizeireferenten inne. In dieser Eigenschaft und als Polizeibeamter war Josef Art für die SV-Ausbildung junger Polizeianwärter verantwortlich. In seiner unnachahmlichen Art hat Josef Tausende junger Beamter für unser Ju-Jutsu begeistert, viele zu Multiplikatoren ausgebildet und damit unsere Selbstverteidigung bei der Polizei etabliert.

1991 an der Gründung des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern (derzeit mit über 12tausend Mitgliedern) beteiligt.

Seit 2001 aufgrund seiner Verdienste um das bayerische und deutsche Ju-Jutsu Ehrenpräsident des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern.

Erfolge

- Noch kein Text vorhanden -

Sonstiges

1972 Prüfung zum Schwarzgurt – 1. Dan Ju-Jutsu

 

Während des fast 40jährigen „Ju-Jutsu-Sportslebens“ erlangte Josef Art alle wichtigen Lizenzen – Ju-Jutsu-Lehrer, Trainer A usw. und errang alle Dan-Graduierungen (Meistergrade) – 1996 Verleihung des 7. Dan

 

Im Jahre 2012 wurde dann Josef Art durch den Deutschen Ju-Jutsu-Verband mit dem 9. Dan im Ju-Jutsu für sein Lebenswerk geehrt.

  • Internationale Jiu-Jitsu Federation
  • Ju-jitsu European Union
  • Worldgames
  • Deutscher Olympischer Sportbund
  • Interessengemeinschaft Nicht-Olympischer Verbände
  • Deutsche Sportjugend
  • Nationale Anti-Doping-Agentur
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend